"Wir möchten einen Hund"
Geschrieben von Hilmar am September 27 2010 16:36:46

"Papa, wir möchten einen Hund", hörte ich eines Tages meine Kinder sagen. Nach ein paar Monaten drängeln sahen wir - die Eltern - uns gezwungen einen Stuhlkreis zu bilden, um uns bezüglich des Wunsches unserer Sprösslinge zu beraten. "Ein Hund kommt nicht in Frage", sagte meine Frau. "Fische kommen mir auch nicht ins Haus. Ein Aquarium kann man so schlecht im Urlaub abgeben", entfuhr es mir.

Karnickel, Griechische Landschildkröten oder Singvögel lautete das Ergebnis unseres Brainstormings! Die Kinder entschieden sich für das Säugetier, also auf zu Samen Pawlowski. "Wir haben Deutsche Heiderammler und Belgisch Schlappohr", sagte der Fachverkäufer. Für uns hörte sich das nach wilder Vermehrung an. "Führen Sie auch schwule Hasen, also Gay-Kaninchen?", fragte ich. Worauf der Tierexperte entgegnete:"Rheinische Schecken und der Kastanienbraune Lothringer neigen zur Homosexualität. Die müßte ich aber bestellen." "Nein, nein"erwiderten wir gleichzeitig, "wir nehmen ein Belgisch Schlappohr mit Zubehör."

Um einen Hasen mit Käfig reicher, trafen wir gegen Abend zu Hause ein. Mr. Minit sollte er heißen, entschieden die Kinder. Mir war rätselhaft, wieso ein Karniggel nach einem Schlüsseldienst benannt wird, mir wurde aber klar, dass wir kurz zuvor beim Lebensmitteleinkauf eine Filiale gesehen hatten. Kinder speichern eben alles. Toll!

Mr. Minit entpuppte sich als Mädchen, zumindest vermutete ich das. Woher ich das weiß? Sie pinkelte im sitzen, wobei ich allerdings nicht sicher war, ob das nicht auch Hasenrüden tun. "Unser Hase sieht unglücklich aus", meinte meine Tochter, "Papa, wir brauchen einen Spielkameraden für Mr. Minit!" Bei Google gab ich die Suchwörter: Hase kaufen Rassekaninchen ein und landete auf Deine-Tierwelt.de. Schnell war eine "Zweithäsin" für Mr. Minit gefunden. Mopsbacke, so nannten sie die Kinder, rammelte schon in der ersten Nacht Mr. Minit in Grund und Boden. Naja, den Nachwuchs konnten wir zeitnah an das örtliche spanische Restaurant verkaufen, worauf sie als Paella Valenciana im Kochtopf landeten (Vermutung!). Da sich der Restaurantbesitzer auf unsere Annonce "Kaninchenwelpen (Mutter: Belgisch Schlappohr. Vater: Löwenwiddermischling) in liebevolle Händer abzugeben", meldete, werden das die Kids später so schnell nicht herauskriegen. Hoffentlich!